Zeichensetzung

8 Beiträge zur Rechtschreibung von »Zeichensetzung«

Interpunktion = Zeichensetzung

Frage von Martin vor mehr als 3 Jahren

Zeichensetzung, auch Interpunktion genannt, ist die Lehre des Setzens von Satzzeichen in Sätzen zur Strukturierung dieser.

Satzzeichen sind:

  • Punkt
  • Komma
  • Leerzeichen
  • Semikolon
  • Doppelpunkt
  • Fragezeichen
  • Anführungszeichen
  • Ausrufezeichen
  • Apostroph
  • Bindestrich/Gedankenstrich
  • Schrägstrich (Neudeutsch: Slash)
  • Klammern
noch mehr?

Bindestriche sind keine Gedankenstriche...

Beste Antwort von Tobias vor mehr als 3 Jahren

Bindestriche sind kurz, Gedankenstriche lang. Um Gedankenstriche werden nach deutschem Usus Leerzeichen gesetzt, um Bindestriche nicht (sie kleben stets mindestens an einer Seite an einem Wort, wie z. B. in "Binde- und Gedankenstriche").

Ach ja, und die reformierten Kommaregeln kapiert kein Schwein mehr; der krankhafte Drang, alles zu formalisieren, hat hier die absurdesten Ergebnisse gezeitigt. Zum Glück ist die Kommasetzung gemäß den klassischen Regeln weiterhin richtig (und ergibt auch lesbarere Sätze, als wenn jedes reformiert nicht mehr nötige Komma eingespart wird).

War dieser Beitrag hilfreich?
JaNein
10 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich
6 Personen nicht

Kommaregeln

Antwort von Kerstin vor mehr als 3 Jahren

Ich würde mir wünschen hier ein paar Kommaregeln vorzufinden.

Kann da jemand weiterhelfen?

War dieser Beitrag hilfreich?
JaNein

Übungen zur Zeichensetzung

Antwort von T. vor mehr als 3 Jahren

Vielleicht sogar auch ein paar Übungen zur Zeichensetzung?

Haben wir nicht ein paar Lehrer die hier unterwegs sind und das hier notieren können?

War dieser Beitrag hilfreich?
JaNein

Komma

Antwort von briegel vor mehr als 3 Jahren

Die Kommaregeln der neuen Rechtschreibung sind eigentlich ganz logisch. Es wird nur getrennt, wenn ein kompletter (Neben)Satz mit prädikat und subjekt vorliegt.

War dieser Beitrag hilfreich?
JaNein

Komma

Antwort von GGraf vor mehr als 3 Jahren

Das stimmt ja so nicht ganz, aber weitestgehend.
Leider wird dadurch die Lesbarkeit längerer Sätze deutlich schlechter als früher, als man Kommata bei "Sprechpausen" setzte.

War dieser Beitrag hilfreich?
JaNein

Komma

Antwort von GGraf vor mehr als 3 Jahren

Stimmt fast, denn es gibt beispielsweise doch auch noch Ergängzungen, wie Einschübe.
Aber leider fehlen viele Kommata heute und erschweren das Lesen, insbesondere längerer Sätze. Da war es bisher doch besser, bei "Sprechpausen" ein Komma zu setzen.

War dieser Beitrag hilfreich?
JaNein

Komma

Antwort von lulu vor mehr als 3 Jahren

Leider wird  dadurch die Lesbarkeit längerer Sätze schlechter als früher ! Da war es doch , besser bei SPRECHPAUSEN  ein Komma zu setzen.

War dieser Beitrag hilfreich?
JaNein