Genitiv

2 Beiträge zur Rechtschreibung von »Genitiv«

Genitiv bei Eigennamen

Frage von Katja vor mehr als 3 Jahren

Hallo,
ich bin ein wenig unsicher.

"Entgegen der Meinung eines T. Sarrazins ..." wäre wohl richtig,
klingt aber irgendwie komisch.

Eine Freundin meinte, dass man das "s" weglassen sollte. Also:

"Entgegen der Meinung eines T. Sarrazin..."

Wer kann mir da helfen?

Danke
Katja

Genitivkonstruktionen

Antwort von Deus vor 2 Jahren

Hallo,
ich grübele gerade für eine Abschlussarbeit über Genitivkonstruktionen.
Beispiel: Die Verschiebung der Position des Maximums

das klingt irgendwie nicht richtig. Ist das überhaupt zulässig? Und doch passiert mir das öfters im Text, dass ich zur Präzisierung einen weiteren Genitiv anhänge.
So wurde beim obigen Beispiel aus "die Verschiebung des Maximums" "die Verschiebung der Position des Maximums", weil sich nicht das Maximum an sich verschiebt, sondern seine Position.
Meine Frage ist, ob solche Genitivkonstruktionen zulässig sind und ob es vielleicht stilistisch bessere Konstruktionen gibt.
Danke & Gruß
Deus

War dieser Beitrag hilfreich?
JaNein